Zärtlichkeiten

In meinen Träumen

seh ich dein Gesicht,

deine vollen Lippen,

deine Augen leuchten im Licht.

 

Ich begehre dich,

sehn mich nach deinen Händen,

nach zärtlicher Berührung,

die niemals soll enden.

 

Ich bin süchtig nach dir,

süchtig nach deinen Küssen.

Liebkose mich überall,

vom Kopf bis zu den Füßen.

 

 

Vogel in Abendlandschaft

Nehmen und Geben

Fang mich auf,

wenn ich falle.

Tröste mich,

wenn ich weine.

Umarme mich,

wenn ich friere.

Lass mich niemals alleine.

Ich halte dich

bei Sturm.

Ich trockne dich

nach Regen.

Ich strahle für dich

wie die Sonne.

Will dich wie eine Rose hegen.

Liebe mich

wie das Salz.

Schüre mich

wie das Feuer.

Ich sprudle

wie ein Quell

und genieß unser Abenteuer.

 

Traumsterne

Am Abend betreten die Sterne den Raum

und schenken mir einen süßen Traum.

Er erzählt die Geschichte von Liebe und Sehnsucht

und schickt einen Menschen, der eben dies hier sucht.

 

Er ist sehr einsam und oft ganz allein.

Er freut sich, im Traum bei mir hier zu sein.

Wir durchleben zu zweit die tollsten Sachen.

Es ist so schön, ich möcht gar nicht erwachen.

 

Doch lässt sich der Morgen nicht zurückweisen.

Die Sterne, sie müssen langsam abreisen.

Sie nehmen ihn mit, den süßen Traum,

verlassen gemeinsam den noch schlafenden Raum.

 

 

weiter

Kostenlose Homepage erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!